Sloe Gin

Sloe Gin, das sind Christopher Wilken und Werner Althoff.

Die beiden Musiker spielen seit 2012 zusammen. Obwohl sie selbst unterschiedlicher kaum sein könnten, wurde schnell klar, dass es musikalisch einfach gut harmoniert. Verschiedene musikalische Auffassungen erwiesen sich als Bereicherung und kommen der Vielseitigkeit ihres Programms zugute. Beide spielen mehrere Instrumente, und das bringen sie auch in ihr Liveprogramm ein. Viele Songs werden mit Gitarre und Piano begleitet, einige durch Percussion erweitert, weitere durch trickreiche Technik aufbereitet. So bleibt die Sache für das Publikum lebendig. Auch beschränken sich die beiden Dorstener sich nicht auf rein akustische Klänge, sondern mutieren bei ihren Auftritte regelmäßig vom Unplugged-Duo zur Partyband mit fettem Sound und Abfeier-Faktor, während die Zuschauer nicht selten auf den Tischen tanzen und lauthals mitsingen.
Das Programm ist ständig „under construction“, führt quer durch die Rock- und Pop-Geschichte und deckt zwischen gefühlvollen Balladen und stampfendem Rock’n’Roll so ziemlich alles ab. Da findet man Songs von The Beatles, Lionel Richie, Sunrise Avenue, Peter Maffay, Phil Collins, Gary Moore, Stevie Wonder, Udo Lindenberg, ACDC, Michael Jackson, Proclaimers, Kiss, Randy Newman, John Denver, Lynyrd Skynyrd  uvm. Alle verpackt in ein grundsolides Arrangement, garniert mit zweistimmigem Gesang und ausgelassener Spielfreude. Aber das sieht man sich am besten bei einem ihrer Auftritte an.